Borussia Mönchengladbach

Hofmann: Blitz-Comeback gegen Eintracht möglich

on

Jonas Hofmann hatte nach dem Zweikampf mit Marko Grujic im Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC (0:3) Glück im Unglück. Der Mittelfeldspieler hofft, dass er seine Verletzung schnellstmöglich auskurieren und bereits gegen Eintracht Frankfurt wieder mitwirken kann.

Bereits nach sechs Minuten wurde Jonas Hofmann von Marko Grujic am rechten Knöchel getroffen. Der Mittelfeldspieler wirkte noch rund 30 Minuten mit, doch am Ende waren die Schmerzen zu groß. Die schlimmsten Befürchtungen, dass es sich etwa um einen Bruch oder eine Bandverletzung handeln könnte, bestätigten sich allerdings nicht. Stattdessen erlitt Hofmann eine schwere Prellung mit Knochenhautreizung. Ein Blitz-Comeback gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr) ist somit möglich, wie er dem kicker verriet: „Mein Ziel ist Frankfurt. Ich arbeite dran, dass es klappt.“

So will Hofmann fit werden

Allerdings kann der nur schwer zu ersetzende Hofmann aktiv wenig zum Heilungsverlauf beitragen. Er erklärte: „Ein bisschen kühlen und Lymphdrainage, mehr können wir erstmal nicht machen. Wir müssen warten, bis das Blut raus- und damit auch die Schwellung zurückgeht.“ Der 26-Jährige spielt im 4-3-3-System von Trainer Dieter Hecking eine zentrale Rolle, mit fünf Treffern und vier Vorlagen in 16 Bundesligaspielen unterstrich er regelmäßig seine Wichtigkeit.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.