Bundesliga

Hoffenheim baggert weiter an Bern-Verteidiger Nuhu

on

Die TSG Hoffenheim spielt in dieser Saison das erste mal in ihrer noch jungen Geschichte in der Champions League. Mit Ishak Belfodil, Leonardo Bittencourt, Joshua Brenet und Vincenzo Grifo haben die Kraichgauer dafür bereits einige Neue geholt. Scheinbar soll weiterhin ein Innenverteidiger oben auf der Liste stehen, es geht um Kasim Nuhu von den Young Boys Bern.

Der 23-Jährige wird seit längerem mit einem Wechsel in die Bundesliga in Verbindung gebracht, Hoffenheim gilt dabei als Top-Favorit. Laut eines Berichts der schweizer Boulevardzeitung Blick soll 1899 weiter am Transfer arbeiten. Der Ghanaer selbst hoffe auf das Zustandekommen des Wechsels. „Wir können nicht ausschließen, dass wir noch zwei bis drei Abgänge haben werden“, wird Sportdirektor Christoph Spycher zitiert.

Verspäteter Ersatz für Süle?

Der 1,90-Meter-Hüne gehörte in der Meistersaison der Hauptstädter zu den dominantesten Spielern der schweizer Liga. Sein Marktwert schoss in die Höhe, er wird beim Internetportal transfermarkt.de mit achteinhalb Millionen Euro angegeben. In Hoffenheim könnte er als verspäteter Ersatz für Nationalspieler Niklas Süle fungieren, der im Sommer 2017 zum FC Bayern wechselte. In der vergangenen Saison fing Erfolgstrainer Julian Nagelsmann den Verlust vor allem mit Nachwuchstalent Kevin Akpoguma auf, doch mit der Mehrbelastung aus der Königsklasse fehlt vermutlich noch ein zentraler Verteidiger mit Stammelfambitionen.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.