Bundesliga

Hoeneß: Rummenigge-Verkauf 1984 als „ganz wichtiger Meilenstein“

on

Uli Hoeneß wird am Freitag auf der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wiederwald als Präsident des FC Bayern München antreten. Er wird nur noch Aufsichtsratsmitglied bleiben. Hoeneß hat den Klub zu dem gemacht, was er heute ist – und blickt vor allem auf einen Transfer zurück.

Uli Hoeneß erlebte einige Schlüsselmomente beim FC Bayern München, nachdem er 1979 als Manager angefangen hatte. Damals war nicht viel mehr vorhanden als ein Schreibtisch und ein kleines Büro. 40 Jahre später der Verein mit Abstand der erfolgreichste in Deutschland, alle möglichen Titel füllen die Vitrinen.

Rummenigge-Verkauf als „ganz wichtiger Meilenstein“

Ausschlaggebend für den heutigen Erfolg war der Abgang des aktuellen Vorstandschefs Karl-Heinz Rummenigge! Inter Mailand überwies 1984 rund zwölf Millionen Mark (etwa sechs Millionen Euro) für den damaligen Weltklasse-Stürmer. Der Transfer sorgte zwar für eine sportliche Schwächung, doch plötzlich war der FC Bayern schuldenfrei. „Das war ein ganz wichtiger Meilenstein“, wie Hoeneß im kicker sagte.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.