Bundesliga

Hitzfeld: Tedesco kämpft gegen unrealistische Erwartungshaltung an

on

Schalke 04 gehört als Tabellen-13. nach der Hinrunde zu den großen Enttäuschungen der Bundesliga. Gerade einmal vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz entsprechen nicht ansatzweise den hohen Erwartungen. Die waren sogar zu hoch, findet Ottmar Hitzfeld.

„Er ist ein kompetenter Trainer“, so die Bundesliga-Legende im Interview mit Sport Bild über Schalke-Coach Domenico Tedesco. „Nur wurde ihm die Messlatte viel höher gelegt, als es realistisch ist.“ Der 69-Jährige sieht in der Situation des Erfolgstrainers der vergangenen Saison so etwas wie den Fluch der guten Tat. „Wenn man zu gut war, kann das auch zum Verhängnis werden“, so Hitzfeld. Mannschaft und Verein seien nicht gut auf die Situation vorbereitet gewesen, urteilt er. Tedesco hatte vergangene Saison in seinem ersten Jahr auf Schalke gleich den zweiten Platz errungen.

Er traut Tedesco einen gesicherten Mittelfeldplatz zu

Auch wenn Schalke vor der laufenden Spielzeit warnte, weckte das naturgemäß Erwartungen. Die zu bedienen ist im fragilen Umfeld des Revierklubs schwer. Hitzfeld denkt deswegen aber nicht, dass die Königsblauen im Abstiegskampf stecken. „Tedesco wird es schaffen, die Mannschaft wird einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen“, prophezeit er. Er sieht in der aktuellen Lage derweil auch eine Möglichkeit für den Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies. Der Industrielle könne Ansehen gewinnen, wenn er an Tedesco festhält. In vergangenen Jahren hatte sich Tönnies selten sonderlich geduldig mit den Schalker Übungsleitern präsentiert. Für Hitzfeld wäre genau das aktuell aber ein großer Fehler.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.