Bundesliga

Hier will sich Augustinsson verbessern

on

Schon kurze Zeit nach seinem Wechsel zu Werder Bremen schwang sich Ludwig Augustinsson zum Leistungsträger im grün-weißen Jersey auf. Der schwedische Nationalspieler sieht trotz seiner gefälligen Darbietungen aber noch Luft nach oben.

Am 12. November findet die Wahl zum schwedischen Fußballer des Jahres statt. In der Kategorie „Abwehr“ steht unter anderem Werder Bremens Ludwig Augustinsson zur Auswahl. Es sei eine Auszeichnung für eine gute Saison, meinte der 21-malige Nationalspieler am Freitag. „Es ist natürlich ein enger Wettbewerb, mal sehen, wer gewinnt.“ Der 2017 vom FC Kopenhagen unter Vertrag genommene Linksverteidiger spielt auf konstant hohem Niveau.

Mehr Tore vorbereiten

Und trotz allem gibt es bei Augustinsson noch einige Bereiche, in denen er sich nach eigener Aussage verbessern müsse. „In Dänemark habe ich viele Assists gegeben (37 in 108 Spielen; Anm. d. Red.). Hier ist das Nievau deutlich höher. Ich will mich in der Offensive im letzten Drittel verbessern und mehr Tore vorbereiten“, sagte der 24-Jährige.

„Das Ziel ist Europa“

Mit dem SV Werder hat der noch bis 2022 Gebundene viel vor. „Das Ziel ist Europa“, visiert Augustinsson die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb an. „Wir wollen uns noch verbessern, letztlich sind ja auch erst acht Spiele gespielt. Wir sind glücklich, wo wir sind und wollen dort auch bleiben.“ Am Samstag (18 Uhr) nimmt Werder den Dreizehnten Bayer Leverkusen in Empfang. Eine gute Gelegenheit für Grün-Weiß, Tabellenplatz drei zu festigen.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.