Bundesliga

Hertha buhlt um Vertragsverlängerung mit Mittelstädt

on

Maximilian Mittelstädt gehört in der laufenden Bundesliga-Saison zu den Senkrechtstartern. Bei Hertha BSC hat der 21-Jährige WM-Fahrer Marvin Plattenhardt den Rang abgelaufen. Das weckt Begehrlichkeiten auf dem Markt. Die Hauptstädter wollen deshalb Nägel mit Köpfen machen und den Vertrag des gebürtigen Berliners verlängern.

Dies berichtet Sport Bild. Aktuell läuft der Vertrag des vielseitigen Linksfußes 2020 aus. Laut des Internetportals transfermarkt.de haben die Berliner die Option, das Papier um ein Jahr zu verlängern. Allerdings hat sich Mittelstädt einen neuen Vertrag verdient. Aktuell kassiert er dem Magazin zufolge unter einer halben Million Euro pro Jahr. Gerüchteweise beschäftigen sich Klubs wie Borussia Dortmund mit dem U21-Nationalspieler. Er selbst kann sich einen längeren Verbleib bei der Alten Dame aber gut vorstellen.

Mittelstädt nicht abgeneigt

„Natürlich bin ich nicht abgeneigt zu verlängern“, zitiert ihn das Blatt. „Ich fühle mich hier sehr wohl, kenne den Klub in- und auswendig und würde gerne länger bleiben – wenn alles passt.“ Bei Trainer Pal Dardai rennt Mittelstädt damit offene Türen ein. “ Er ist der Prototyp, den Hertha BSC sucht“, schwärmt der Ungar. „Maxi verkörpert alles, auf
was wir hier bauen.“ Mit einer Pferdelunge und starkem linken Fuß ausgestattet sei es vor allem die Vielseitigkeit, die ihn so wertvoll mache. „Ich wünsche mir, dass er hier noch lange bleibt“, so Dardai. Unabhängig einer möglichen Vertragsverlängerung dürfte es für Mittelstädt in den kommenden Jahren aber immer einen Markt geben. Linke Außenverteidiger sind schließlich im Weltfußball immer begehrt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.