Borussia Mönchengladbach

Herrmann: Deswegen bleibe ich in Gladbach

on

Nach zahlreichen Spekulationen um einen möglichen Wechsel hat Patrick Herrmann am gestrigen Donnerstag ein Treuebekenntnis gegenüber Borussia Mönchengladbach ausgesprochen. Der nach Tony Jantschke zweitdienstälteste Spieler der Fohlen begründete seinen Verbleib nun gegenüber der Bild-Zeitung.

Vor allem die Fans haben demnach eine Rolle in seiner Entscheidung gespielt. „Die Kommentare haben dafür gesorgt, dass ich neuen Mut bekommen habe“, so der 27-Jährige, der seit 2011 für die Borussia aufläuft. „So ein Zuspruch, obwohl die letzte Saison wirklich nicht überragend war, hat mir innerlich sehr gut getan.“ Der Mittelfeldspieler war zwar im Vergleich zu den beiden Vorjahren wieder häufiger fit und gefragt, kam in insgesamt 23 Einsätzen in der Bundesliga aber höchst selten auf sein Top-Niveau. Lediglich zwei Torvorlagen in der Hinrunde standen für ihn zu Buche.

Gespräch mit Hecking

Neben dem Fan-Zuspruch habe auch ein Gespräch mit Trainer Dieter Hecking entscheidend zu seinem Entschluss beigetragen. „Ich bin ein Typ, der Klarheit braucht. Um sich dann voll auf diese Sache konzentrieren zu können.“ Mit dem 53-Jährigen habe er seine starken Vorstellungen in der Sommervorbereitung rekapituliert, ein Transfer sei dann kein Thema mehr gewesen. Herrmann geht trotzdem als Herausforderer ins Rennen um die Stammplätze in der neuen Saison. Den Konkurrenzkampf scheut er nicht. „Ich stelle mich dem lieber. Ich fühle mich gut und fit.“ Der ehemalige Nationalspieler hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Nach der Saison 2014/15 mit elf Treffern und fünf Vorlagen ist er deswegen nicht mehr an sein Leistungslimit gekommen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.