Werbeanzeigen

Borussia Dortmund

Herrlich über den BVB: „Sie schaffen es nicht, ihr Spiel durchzubringen“

on

Nach einer recht leblosen Vorstellung bei der 0:2-Niederlage in der Champions League bei Inter Mailand am Mittwoch steht Borussia Dortmund im Revierderby beim FC Schalke 04 unter noch mehr Druck als ohnehin schon. Besonders die Position von Trainer Lucien Favre scheint angeschlagen. Heiko Herrlich versucht sich an einer Erklärung für die Probleme des BVB.

„Sie schaffen es nicht, ihr Spiel durchzubringen“, so der derzeit vereinslose Trainer gegenüber Skysport.de. „Wenn man sich noch einmal das zweite Gegentor beim 2:2 in Frankfurt anschaut, das die Mentalitätsdiskussion ausgelöst hat, hat das schon etwas mit Mentalität zu tun.“ Bei dem späten Gegentreffer, einem Eigentor von Thomas Delaney, habe die Bereitschaft gefehlt, mit dem Gegenspieler mitzugehen. Martin Hinteregger war aus der Defensive der Eintracht nach vorn geprescht. Grundsätzlich will Herrlich keinem Bundesliga-Spieler die Mentalität absprechen. „Aber es gibt da noch einmal Unterschiede, ob du am Ende auf Platz eins oder Platz vier landest.“

Favre hat „Hoffnungen geweckt“

In den Diskussionen um die Position von Favre glaubt der frühere BVB-Profi derweil wohl auch an den Fluch der guten Tat. In der Vorsaison habe das Team unter dem Schweizer große Fortschritte gemacht und weckte dadurch auch Ansprüche, denen gerecht zu werden ihm nun schwer fällt. „Er hat es phasenweise sehr gut hingekriegt und Hoffnungen geweckt, aber im Februar hat Dortmund dann alles verspielt“, so Herrlich. In der laufenden Saison seien die Leistungen zu wechselhaft, wofür aber auch die Spieler selbst verantwortlich zu machen seien.

Schlüsselspiel gegen Barca

Eine Schlüsselpartie sieht Herrlich im torlosen Remis gegen den FC Barcelona. Die Leistung von Borussia Dortmund sei dabei hervorragend gewesen. „Das Spiel hätte statt 0:0 auch 3:0 für den BVB ausgehen können“, so der einstige Bundesliga-Torjäger. Den vergebenen Chancen, etwa vom Strafstoßpunkt durch Marco Reus, trauert er noch immer hinterher. „Vielleicht hätte ein Sieg der noch relativ jungen Mannschaft einen riesigen Schub gegeben. Dass man auch gegen solche Teams gewinnen kann.“ Nun biete das Derby auf Schalke dem BVB eine große Chance für den wichtigen Auftrieb.

Werbeanzeigen

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.