Bayer 04 Leverkusen

Herrlich nimmt Paulinho in die Pflicht

on

Bayer 04 Leverkusen geht als bereits sicher qualifizierte Mannschaft relativ entspannt in die Europa-League-Partie gegen Ludogorez Rasgrad. Trainer Heiko Herrlich nimmt die Reservisten dennoch in die Pflicht – vor allem Paulinho.

Paulinho war den Machern von Bayer 04 Leverkusen vor der Saison eine Summe zwischen 18,5 (kicker) und 26,4 Millionen Euro (transfermarkt.de) wert. Auch in Zeiten, wo die Transfersummen explodiert sind, ist diese Summe für einen hochtalentierten Brasilianer, der erst eine Spielzeit in der höchsten heimischen Liga bei Vasco da Gama gespielt hat, eine Menge Geld.

Herrlich nimmt Paulinho in die Pflicht

Der 18-Jährige hat bislang wettbewerbsübergreifend rund 171 Minuten mitwirken dürfen. Heiko Herrlich könnte ihm nach geglückter Qualifikation in der Europa League die dringend notwendige Spielpraxis verschaffen. „Er muss einfach spielen“, sagte der Trainer im kicker und erklärte, was er von Paulinho fordert: „Robustheit ist in Deutschland ganz wichtig. Defensiv ist es wichtig, dass er mitarbeitet. Das macht er größtenteils, aber es geht auf diesem Niveau ganz schnell.“

Erinnerung an einen Patzer

Im Hinspiel in Bulgarien durfte er starten und 45 Minuten mitwirken. Beim Stand von 1:2 ging er vom Feld, Bayer gewann anschließend noch 3:2. Herrlich erinnerte sich zurück auf einen Patzer: „Das hat er in Rasgrad gesehen, als er vor einem Gegentor das Kopfballduell nicht angenommen hat.“ Der Coach nahm den Angreifer deshalb in die Pflicht: „Er muss zeigen: Ich will jeden Ball verteidigen.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.