2. Bundesliga

„Hells Bells“ läuten beim FC St. Pauli – auch ohne Fans am Millerntor

By

on

Die Zweitliga-Profis des FC St. Pauli müssen beim ersten Geisterspiel am Hamburger Millerntor nicht auf die gewohnte Einlaufmusik verzichten.

Wie der Kiez-Klub am Freitag bestätigte, wird der 40 Jahre alte Kultsong „Hells Bells“ der australischen Hardrocker von AC/DC vor dem Neustart nach der Coronapause am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg (13.30 Uhr/Sky) zu hören sein.

Auch die übliche Torhymne Song 2 der englischen Alternative-Band Blur soll bei Treffern für die Hanseaten durch die leere Arena schallen. Stadiondurchsagen sind indes nicht vorgesehen.

 

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.