Bundesliga

Heidel vor Wolfsburg-Spiel angespannt: „Fingerzeig für die Saison“

on

Der FC Schalke 04 hat eine unruhige Vorbereitung erlebt und kommt auch auf dem Transfermarkt nicht wie erhofft voran. Manager Christian Heidel ist daher vor dem Rückrundenauftakt gegen den VfL Wolfsburg angespannt.

Am Sonntagabend gab es aus Sicht des FC Schalke 04 eine etwas positivere Meldung: der monatelang unter dem Radar laufende Mittelfeldspieler Johannes Geis konnte zum Zweitligatopklub 1. FC Köln bis Sommer entliehen werden. Ansonsten aber kamen die Königsblauen beim Wunsch, den Kader zu verkleinern, nicht weiter. Franco Di Santo ist noch da, zudem gab es nach kicker-Informationen noch keine lukrative Angeboten für die intern umstrittenen Profis Yevhen Konoplyanka und Amine Harit. Es ist ein Beleg dafür, wie schwierig ein Kaderumbau im Winter ist.

Heidel betont Wichtigkeit der Auftaktpartie gegen Wolfsburg

Damit die bereits vorherrschende Unruhe im Umfeld nicht noch größer wird, wäre ein Erfolg im ersten Spiel des Jahres gegen den VfL Wolfsburg enorm wichtig. Heidel gab zu: „Es ist eine gewisse Anspannung da.“ Der Manager betonte: „Uns ist allen klar, wie wichtig ein guter Start ist. Es ist sicherlich kein Endspiel, aber ein wichtiges. Es ist ein Fingerzeig für die Saison, auch für die Stimmung.“

Sane droht auszufallen

Nur Erfolgserlebnisse können die Zweifel ausräumen, der Abgang von Naldo wurde rief große Skepsis bei den Anhängern hervor, Patzer in der Defensive werden in Zukunft möglicherweise noch heißer diskutiert. Die Begegnung gegen die Wolfsburger droht zudem Salif Sane, der im letzten Test gegen den KRC Genk „einen Stich“ im Oberschenkel spürte und vom Platz humpelte, zu verpassen. Die schlechten Nachrichten, sie reißen nicht ab.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.