Bundesliga

Heidel setzt auf Bentaleb

on

Seit Nabil Bentaleb für Schalke 04 aktiv ist, hat sich der Mittelfeldspieler bereits den ein oder anderen disziplinarischen Fauxpas geleistet. Manager Christian Heidel traut dem Nordafrikaner zu, eine Führungsposition bei Königsblau übernehmen zu können.

In der Vergangenheit hatte Nabil Bentaleb bereits mehrere Male für Negativschlagzeilen gesorgt. Der vor einem Jahr für 19 Millionen Euro verpflichtete Mittelfeldspieler wurde aufgrund seines unpassenden Verhaltens bereits mehrmals aus dem Kader gestrichen. Sogar ein Wechsel im Sommer wurde nicht mehr ausgeschlossen.

Heidel mit Lob

„Nabil ist auf einem sehr guten Weg, ein Führungsspieler zu werden. Sein Verhalten hat sich verändert, er geht in der neuen Rolle total auf“, findet Sportvorstand Christian Heidel in der Bild lobende Worte für Bentaleb. Dass der 23-Jährige überhaupt noch mal eine Chance am Ernst-Kuzorra-Weg erhalten hat, liegt vor allen Dingen an Domenico Tedesco. Der S04-Trainer führte zahlreiche Einzelgespräche mit dem versierten Linksfuß.

Vertrauen in Tedesco

Heidel fügt an: „Nabil hält große Stücke auf den Trainer, weil er ihn nie fallengelassen hat. Trotz zweier kritischer Momente. Ich weiß gar nicht, wie oft Tedesco gesagt hat: Den kriege ich hin.“ Bentaleb befindet sich dieser Tage mit der Nationalmannschaft Algeriens auf Länderspielreise. Heute Abend (21.45 Uhr) geht es in der Qualifikation für den Afrika Cup gegen die Auswahl Benins.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.