Eintracht Frankfurt

Heftige Kritik vom Nationalcoach: „Jovics Problem ist Jovic!“

on

Luka Jovic kommt bei Real Madrid einfach nicht in die Spur. Nur ein mickriges Törchen ist für den Serben seit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zu den Königlichen im Sommer notiert. Von seinem Nationalcoach erntete der 22-Jährige nun auch heftige Kritik.

Seit dem 1. Juli 2019 ist Ljubisa Tumbakovic Nationaltrainer Serbiens. Luka Jovic hat er entsprechend nur als Spieler von Real Madrid erlebt. Am ehemaligen Frankfurter lässt der 67-Jährige kein gutes Haar und übt heftige Kritik an ihm: „Ich kümmere mich um jeden Spieler der Nationalmannschaft und habe keinem einzigen Spieler den Rücken gekehrt. Ein Spieler, der sich vom Team entfernt hat, ist Luka Jovic“, sagte er im Gespräch mit der serbischen Zeitung Blic. Der Stürmer habe nach seinem Kurzeinsatz gegen Portugal, über den er nicht glücklich gewesen sein soll, das Folgespiel gegen Luxemburg abgesagt und wortlos zurück nach Madrid gereist, wo er allerdings direkt wieder ins Training eingestiegen ist. „Er hat plötzlich das Training verlassen und nicht angerufen“, wird Tumbakovic zitiert.

Anflug von Arroganz beim Serben? Tumbakovic lässt Rückkehr offen

Im November sagte Jovic dann die Länderspiele aufgrund einer Blessur ab. Der Wechsel zu Real Madrid könnte dem Offensivspieler zu Kopf gestiegen sein. Serbiens Nationaltrainer stellt klar: „Es gibt nur eine Wahrheit: Luka Jovics einziges Problem ist Luka Jovic.“ Die Tür zur Nationalelf stehe zwar weiterhin offen,“ aber er muss uns, die Medien, die Fans und den Verband überzeugen, dass er bereit und verantwortungsvoll ist. Bisher hat er aber keine Schritte in diese Richtung unternommen.“ Stürmische Zeiten für Luka Jovic, der bis zu den nächsten Länderspielen Ende März Zeit hat, die Probleme aus der Welt zu schaffen.

About Benjamin Heinrich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.