Borussia Mönchengladbach

Hecking zählt Spitzenreiter Gladbach „noch nicht zu den Titelkandidaten“

on

Borussia Mönchengladbach hat mit einem furiosen 5:1-Erfolg über den FC Augsburg am Sonntag die Tabellenspitze in der Bundesliga erobert. Dank der Länderspielpause können sich Fans der Fohlen am Tableau satt sehen. Als Dauerzustand erwartet Dieter Hecking dies aber nicht.

„Für mich zählt die Borussia noch nicht zu den Titelkandidaten“, zitiert die Rheinische Post den Ex-Coach von einer Trainertagung in Mönchengladbach. „Aber wenn die anderen Mannschaften häufiger Punkte liegen lassen, sollte man schon schauen, dass man selbst punktet. Und dann wird man sehen, was passiert.“ Die Schwächen der Konkurrenz könnte sich die Elf vom Niederrhein so zunutze machen. Borussia Dortmund ließ aus Sicht von Hecking zuletzt etwa sechs Punkte mit unnötigen Remis liegen. Auch der FC Bayern patzte wiederholt, verlor am Samstag daheim gegen die TSG Hoffenheim.

Hecking stellt grundsätzliche Fragen

Für Hecking, der mit dem Hamburger SV an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga steht, stellen sich nach sieben Spieltagen im Oberhaus grundsätzliche Fragen. „Ist vielleicht die Qualität in der Liga gerade nicht so hoch, sodass viele Mannschaften gerade oben stehen?“ Als Beispiel gilt dem Castrop-Rauxeler dabei etwa der SC Freiburg, der aktuell auf einem Champions-League-Platz rangiert. „Bleibt diese Ausgeglichenheit in der Liga? Oder liegt es vielleicht auch am Spielplan?“, fragt sich Hecking.

Folgt nun die Kür?

Gerade in Bezug auf Borussia Mönchengladbach werden Antworten nicht lange auf sich warten lassen. Nach Siegen gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte stehen nach der Länderspielpause Begegnungen mit dem BVB, Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen auf dem Programm. Im Dezember geht es zudem gegen Freiburg, Bayern und den aktuell ersten Verfolger, VfL Wolfsburg. Ohne den Erfolg seines Nachfolgers Marco Rose schmälern zu wollen meint Hecking, dass die bisherigen Resultate gewissermaßen das Pflichtprogramm darstellen. „Das ist diese Diskrepanz in der Liga. Wenn du als Top-8-Verein der Bundesliga deine Leistung abrufst, gewinnt man in der Regel.“ Die Kür muss nun zeigen, wie ernsthaft mit Gladbach als Titel-Anwärter zu rechnen ist.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.