Werbeanzeigen

2. Bundesliga

Hecking über Torwart-Diskussion: „Jetzt hat es auch der Letzte begriffen“

on

Der Hamburger SV hat sich am Samstag den Ausrutscher des VfB Stuttgart zunutze gemacht und die Tabellenführung in der 2. Bundesliga zurückerobert. Beim 2:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth nutzte Daniel Heuer Fernandes seine einzige Chance, sich auszuzeichnen. Dieter Hecking stärkte dem Torhüter anschließend demonstrativ den Rücken.

„Ich denke, dass jetzt auch der Letzte begriffen hat, dass wir diese Diskussion nicht führen müssen“, zitiert kicker.de den Cheftrainer der Hanseaten. Gemeint war die zuletzt aufkeimende Kritik am Stammtorhüter, der beim 2:2 bei Jahn Regensburg das erste Gegentor mit auf seine Kappe nehmen musste. Es war der erste nennenswerte Fehlgriff des Neuzugangs. Die Kritik richtete sich wohl auch eher an der Frage auf, ob Heuer Fernandes denn eine Verstärkung gegenüber der Situation im Tor in der vergangenen Saison darstellt. Für Hecking stellt sich die Frage nicht.

Heuer Fernandes „muss plötzlich da sein“

„Das ist das letzte Mal, dass ich etwas dazu sagen möchte“, ließ der erfahrene Coach keinerlei Zweifel an seiner Treue zur Nr.1 aufkommen. Gegen das Kleeblatt zahlte der gebürtige Bochumer es zurück, reagierte beim Stand von 0:0 in der 66. Minute herausragend im Duell mit Tobias Mohr. Die Führung für die Gäste hätte den Spielverlauf ad absurdum geführt. Dennoch steht die Szene exemplarisch für die Anforderungen an Heuer Fernandes, der erstmals Stammspieler bei einem Spitzenteam ist. „In jedem Spiel kommen ein, zwei Situationen, in denen ich plötzlich da sein muss“, zitiert ihn das Fachmagazin.

„Lasse das nicht an mich heran“

Die Zahlen sprechen derweil klar für Heuer Fernandes und seine Vorderleute. Sieben Gegentreffer sind Bestwert, ebenso die fünf weißen Westen, die der Hamburger SV bereits gesammelt hat. Vor heimischem Publikum hat der HSV gar erst ein Gegentor kassiert. Entsprechend gelassen kann der Stammkeeper mit öffentlichen Diskussionen um seine Stellung umgehen. „Ich lasse das nicht an mich heran. Ich will einfach meine Leistung bringen und zeigen, was ich kann.“ Gelingt das weiter so wie gegen Greuther Fürth, dürften auch leidige Diskussionen keinen langen Fortbestand haben.

Werbeanzeigen

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.