2. Bundesliga

Hecking mit Appell an HSV-Fans: „Jede Strafe kürzt mein Transferbudget zusammen“

on

Beim Duell zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV sind alle Augen nicht nur auf das sportliche Geschehen gerichtet, sondern auch auf die Tribünen. Bis zu 15 000 Hamburger werden ihren Klub in die niedersächsische Landeshauptstadt begleiten und für ordentlich Stimmung sorgen.

Nach dem Pyro-Test in der vergangenen Woche beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC ist die Spannung groß, wie sich die Ultras im Gästeblock verhalten werden. Verstoßen sie erneut gegen die Regeln, dürfte sich das in der Diskussion um die Durchführung weiterer legaler Pyro-Shows zum erheblichen Nachteil entwickeln. „Bitte haltet euch zurück“, sagte HSV-Cheftrainer Dieter Hecking angesichts drohender Zündeleien, die im Gegensatz zur legalen Pyro-Show gegen den KSC zu weiteren Sanktionen führen würden.

DFB-Strafen treffen den HSV hart

Eine Woche vor dem Test hatten sich die Ultras jedenfalls nicht daran gehalten und im Spiel gegen den VfL Bochum erneut Pyro-Technik gezündet. Hecking und den HSV treffen die Strafen inzwischen hart. Allein für das Vergehen beim Stadtderby gegen den FC St. Pauli im vergangenen Herbst müssen die Rothosen 140.000 Euro zahlen, wobei der DFB gegen das Urteil des Sportgerichts Einspruch eingelegt hat. Könnte also sein, dass sich die Summe noch einmal erhöht. Ursprünglich hatte der DFB sogar 250.000 Euro gefordert. „Jede Strafe kürzt mein Transferbudget zusammen. Ich hoffe einfach darauf, dass die Fans sich da ein bisschen zurückhalten demnächst, um mir die Möglichkeit zu geben, mit Jonas [Sportvorstand Boldt/d. Red.] beim Aufsichtsrat und Vorstand vorstellig zu werden, damit wir das Geld dann anderweitig nutzen können“, ergänzte Hecking auf der Pressekonferenz vor dem Hannover-Spiel.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.