Borussia Mönchengladbach

Hecking: Klarheit über seine Zukunft noch in diesem Jahr

on

Borussia Mönchengladbach musste mit der 1:3-Niederlage beim SC Freiburg am Freitagabend einen Dämpfer hinnehmen. Trotzdem spielen die Fohlen eine starke Saison, dürfen von Europa träumen. Ein Verdienst auch von Trainer Dieter Hecking. Dessen Vertrag läuft am Saisonende aus.

Der 54-Jährige gab sich in der Sky-Sendung „Wontorra – der Fußball-Talk“ angesichts seiner offenen Zukunft entspannt. Er selbst habe den Schritt auf Manager Max Eberl zugemacht und vor einer frühzeitigen Verlängerung abgeraten. „Er wird den Zeitpunkt bestimmen, wann er auf mich zukommt und über das Thema sprechen will“, so Hecking. „Dann wird man sehen, ob wir verlängern oder ob wir den Vertrag auslaufen lassen.“ Momentan sei der Ausgang der Gespräche noch komplett offen.

Argumente sprechen für Hecking

„Dass es in diesem Jahr noch passieren wird, ist klar“, bestätigte der ehemalige Gladbach-Profi den Zeitrahmen für eine Entscheidung. Angesichts der aktuellen Leistungen spricht wohl wenig gegen Hecking. Vorbehaltlich der Sonntagsspiele von RB Leipzig und Werder Bremen steht die Elf vom Niederrhein auf Rang drei. Das neue 4-3-3-System spielt dabei eine entscheidende Rolle. Denn es holt das beste aus Spielern wie Jonas Hofmann oder Thorgan Hazard heraus. Zudem hat Hecking Neuzugänge wie Florian Neuhaus oder Alassane Plea schnell in sein Team integriert. Der gebürtige Castrop-Rauxeler ist seit Dezember 2016 bei den Fohlen im Amt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.