Bundesliga

Hayer: Mainz-Coach Schwarz „hat wahnsinnig an Format gewonnen“

on

Mainz 05 hat sich in den vergangenen Wochen heimlich, still und leise ins obere Tabellenmittelfeld gekämpft. Mit 19 Zählern liegen die Rheinhessen nur vier Punkte hinter den Europapokal-Plätzen. Fabrizio Hayer sieht ein großes Verdienst von Sandro Schwarz.

„Sandro hat nach dem ersten, schweren Jahr inzwischen wahnsinnig an Format gewonnen, auch bei der Außendarstellung“, lobt der ehemalige Mainzer Profi in einer Kolumne für die Bild-Zeitung. Der 40-Jährige sei „auf dem Weg zu einem richtig guten Bundesliga-Trainer“. Die Nullfünfer haben derweil bis zur Winterpause noch ein knackiges Programm vor der Brust. Am Sonntag geht es zu RB Leipzig, am Mittwoch kommt Eintracht Frankfurt zum Lokalduell, am Tag vor Heilig Abend geht es auswärts bei der TSG Hoffenheim zur Sache. Gut, dass sich Mainz laut Hayer gegen starke Gegner leichter tut.

„Mit dem Abstieg hat Mainz nichts zu tun!“

„Die Truppe hat viel Potential, und das ruft sie gerade gegen große Mannschaften ab“, urteilt der frühere Mittelfeldmann. „Da erwarte ich schon auch noch Punkte für Mainz.“ Die größten Probleme habe das Team, wenn es als Favorit das Spiel gestalten muss. Insofern sei er auch mit dem schmeichelhaften 1:1 gegen Hannover 96 nicht unzufrieden gewesen. Trotz der aktuell guten Lage in der Tabelle geht sein Blick für die Rückrunde eher nach hinten als nach vorn. Hayer rechnet mit einem leichten Abrutschen des FSV. „Augsburg, Leverkusen und Schalke ziehen noch vorbei – mit dem Abstieg hat 05 dieses Mal aber nichts zu tun!“ In der vergangenen Saison hatte sich die Schwarz-Elf erst mit einem Schlussspurt und Siegen gegen Leipzig und bei Borussia Dortmund ihrer Abstiegssorgen entledigt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.