Bundesliga

„Hat noch nichts gezeigt“: Nationaltrainer ledert gegen Harit

on

Amine Harit steht stellvertretend für den Aufschwung des FC Schalke 04 in dieser Saison. Der Tempodribbler spielte ein Vorjahr zum Vergessen, gehört nun zu den stärksten Akteuren der ganzen Liga. In der Nationalmannschaft läuft es dagegen nicht gut für den Marokkaner.

Zuletzt wurde er völlig überraschend für die Qualifikationsspiele zum Afrika-Cup gegen Mauretanien und Burundi nicht berücksichtigt. Das Thema ist seit einigen Tagen in den Medien allgegenwärtig. Nun lederte Nationaltrainer Vahid Halilhodzic gegen Harit. „Er hat eine Gelegenheit bekommen und gespielt. Ich war mit seiner Leistung und seinem Engagement nicht zufrieden“, zitiert die Bild-Zeitung den Bosnier aus einer Pressekonferenz. „Seitdem er hier ist, hat er noch nichts gezeigt!“, geht der erfahrene Nationaltrainer sogar weiter.

„Sei nicht egoistisch!“

Sein Vorwurf an den 22-jährigen Schalker: „Wenn er nicht spielt, tut er alles, um zurück zu seinem Verein zu kommen. Er ist nur daran interessiert, dass er spielt.“ Entsprechende Garantien gebe es aber unter Halilhodzic nicht. Harit steht bei den Königsblauen bei starken sieben Torbeteiligungen in elf Bundesligaspielen. Für Marokko konnte er diese Leistungen noch nicht abrufen. Der Offensivspieler entschied sich dabei erst spät, für die Nordafrikaner aufzulaufen. Zuvor durchlief er die Juniorenteams seines Geburtslands Frankreich. Unter Halilhodzic hat er nun einen schweren Stand. Argumente kann er vorerst nur im Einsatz für den FC Schalke 04 sammeln. „Sei nicht egoistisch und respektiere die Nationalelf!“, gibt der Nationaltrainer Harit auf den Weg.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.