Bundesliga

Harnik adelt Werder-Mittelfeld: „Diese Qualität hatte ich noch nicht in einer Mannschaft“

on

Werder Bremen gehört mit 14 Punkten aus sieben Spielen zu den aktuellen Spitzenmannschaften der Bundesliga. Der Tabellenvierte hat den vorgegebenen Kurs nach Europa bisher eingehalten. Martin Harnik macht dafür vor allem einen Mannschaftsteil verantwortlich.

„Unser Prunkstück ist definitiv das Mittelfeld“, so der Österreicher im Interview mit der Bild-Zeitung. „Wir haben da nicht nur große Zweikampfstärke, sondern auch unglaubliche spielerische Qualität.“ Nicht zuletzt die Last-Minute-Verpflichtung von Nuri Sahin habe den guten Saisonstart maßgeblich beeinflusst, so der 31-Jährige. „Das ist schon außergewöhnlich, diese Qualität hatte ich noch nicht in einer Mannschaft“, lobt Harnik. Diese Worte des Rückkehrers von Hannover 96 haben Gewicht. Schließlich spielte er in jungen Jahren bei den Hanseaten bereits mit beispielsweise Tim Borowski, Torsten Frings und Diego in einer Mannschaft.

„Es ist nur eine Momentaufnahme“

Harnik ist derweil realistisch genug zu wissen, dass Werder sich für sieben Spiele noch nichts kaufen kann. Zumal das ein oder andere Ergebnis für Bremen recht glücklich zustande kam. Er nennt die Auswärtssiege bei Eintracht Frankfurt (Siegtreffer in der 96. Minute) und beim FC Augsburg als Beispiele. „Es ist aktuell nur eine Momentaufnahme. Wir müssen uns auch gegen die anderen Mannschaften durchsetzen, das Zeug dazu haben wir definitiv.“ Das Programm für Werder hat es in sich: Bis zum Ende der Hinrunde trifft das Team von Trainer Florian Kohfeldt unter anderem auf Schalke 04, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, den FC Bayern, Borussia Dortmund, die TSG Hoffenheim und RB Leipzig.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.