Bundesliga

Hannover: Verlängern Breitenreiter und Heldt in Kürze?

on

Martin Kind, Präsident von Hannover 96, zeigt sich sehr zufrieden mit der Arbeit von Trainer und Sportdirektor. Er verrät nun, dass er das Duo aus Andre Breitenreiter und Horst Heldt noch lange im Verein halten will.

31 Punkte nach 22 Spielen, Platz neun in der Bundesliga-Tabelle und den kleinen Negativlauf von drei sieglosen Partien infolge durch den Dreier gegen den SC Freiburg  (2:1) beendet – es herrscht heile Welt bei Hannover 96. Hauptverantwortlich für den jüngeren Erfolg ist das Duo aus Trainer Andre Breitenreiter und Sportdirektor Horst Heldt. „Wir wollen den Trainer behalten – und Horst Heldt auch. Wir haben Signale gesendet“, sagte nun Hannovers Präsident Martin Kind gegenüber Bild.

Nach 40 Punkten gibt es Vertragsgespräche

Der 73-Jährige lobt Breitenreiter für seine Arbeit mit jungen Spielern, so entwickelten sich Waldemar Anton (21), Niclas Füllkrug (25), Iver Fossum (21) oder Ilhas Bebou (23) zu Stammkräften beim Aufsteiger. „Ich bin mit André im engen Austausch. Zunächst wollen wir die Saison sichern, dann werden wir uns mit ihm unterhalten“, äußerte sich Horst Heldt zu Vertragsgeprächen. Die oft genannte Punkteanzahl, um nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben, lautet 40 Punkte – es fehlen also noch neun Zähler, um über die Zukunft zu sprechen. Der Vertrag von Breitenreiter läuft 2019, der von Heldt 2020.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.