Bayer 04 Leverkusen

Hamann von BVB-„Ausrufezeichen“ beeindruckt – Auch Leipzig und Leverkusen im Titelrennen

on

Der FC Bayern hat am Sonntag bei Union Berlin souverän auf den Angriff von Borussia Dortmund geantwortet. Schon jetzt gehen viele Blicke zum Showdown am Dienstagabend. Dietmar Hamann sieht die Chancen auf den Titel für den BVB durchaus gegeben. Und kann sich auch einen ganz anderen Meister vorstellen.

„Die Form der Geisterspiele wird die Mannschaften qualitativ näher zusammenrücken lassen“, ist der Ex-Profi in einem Beitrag für den kicker überzeugt. Bei gewöhnlichem Saisonverlauf hätte er den FC Bayern eindeutig vorn gesehen. So aber hält er eine Überraschung für denkbar. „An diesem ersten Spieltag nach der Corona-Pause haben sich die Dortmunder als erster Mitbewerber empfohlen. Sie lieferten die Performance dieser Runde, ohne Witsel, Can, Reus und Reyna.“ Beim 4:0 im Revierderby über den FC Schalke 04 kam die Elf von Lucien Favre dabei kaum ins Schwitzen und ließ die Muskeln spielen.

Leipzig und Leverkusen stärker als Gladbach

Hamann zeigt sich tief beeindruckt von der Leistung des BVB, nennt sie „ein Ausrufezeichen“ und erwartet einen wichtigen Motivationsschub für kommende Aufgaben. Vor dem Bundesliga-Schlager am Dienstag geht es für Dortmund zum VfL Wolfsburg, der zuletzt eine Art Lieblingsgegner war. Der TV-Experte hat aber auch weiterhin RB Leipzig auf dem Zettel, den großen Verlierer des ersten Spieltags nach dem Neustart. „Und auch Borussia Mönchengladbach ist nicht zu vergessen, allerdings frage ich mich, ob die Borussia ihre Leistung bis zum Saisonende halten kann.“

„Geringen Rückstand couragiert nutzen“

Hamann empfiehlt Gladbach eher den Blick zurück, der sich nun ohnehin anbietet. Immerhin geht es am Samstag ins direkte Duell mit Verfolger Bayer Leverkusen. Der Werkself traut der frühere Nationalspieler viel zu. Womöglich gar die absolute Sensation im Meisterrennen. „Generell gilt für die Bayern-Verfolger, dass sie die jetzige Situation mit relativ geringem Rückstand auf den Serienmeister aus München couragiert nutzen sollten“, schreibt Hamann. Für Bayer04 sind es dabei schon acht Zähler, für RB Leipzig sieben, Gladbach sechs und den BVB lediglich vier.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.