Bundesliga

Hamann schwärmt inzwischen von Lewandowski: „Er gefällt mir sehr gut“

on

Robert Lewandowski knackt in dieser Saison bislang alle Rekorde und trifft für den FC Bayern München wie er will. Dietmar Hamann, der im Februar noch so heftige Kritik am Polen geäußert hatte, registriert dessen starke Entwicklung.

Die Worte, die Dietmar Hamann im Frühjahr noch geäußert hatte, wirken wie aus einer ganz anderen Zeit. „Als Stürmer bei Bayern München musst du auch einen Wert für die Mannschaft haben, wenn du keine Tore erzielst. Das ist für mich im Moment nicht gegeben. Ich glaube, dass er auch in der Mannschaft nicht allzu viele Freunde hat oder zum Teil umstritten ist“, sagte der Experte von Sky über Robert Lewandowski.

Hamanns Meinungsänderung

Acht Monate später äußerte sich Hamann inzwischen deutlich positiver über den Polen: „Er hat realisiert, dass er nur Erfolg haben kann, wenn er in einem Champions-League-Halbfinale oder Endspiel Teil einer geschworenen Gemeinschaft ist.“ Es gebe Situationen, in denen eine Mannschaft auch einmal mit dem „Rücken zur Wand“ stehe.

Lewandowskis „Elfmetergeschenk“ für Coutinho als „Riesensache“

Genau in diesen Momenten seien Weltklassespieler, wie es Lewandowski einer ist, gefordert: „Bei ihnen gehört mehr dazu als nur gut Fußball zu spielen. Wenn man sich die besten Spieler anschaut, dann muss er auch seine Kameraden besser machen.“ Dabei fiel Hamann vor allem der Elfmeter auf, den der Angreifer Neuzugang Philippe Coutinho überließ: „Das war eine Riesensache. Ich weiß nicht, ob er das auch schon vor zwölf oder 18 Monaten so gemacht hätte.“ Insgesamt fasste der Vize-Weltmeister von 2002 zusammen: „Lewandowski gefällt mir sehr gut.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.