Eintracht Frankfurt

Haller: Das fehlt Jovic zur „absoluten Weltspitze“

on

Eintracht Frankfurt trifft am Donnerstag (21 Uhr) im dritten Europa-League-Gruppenspiel auf Apollon Limassol. Mit Luka Jovic in der Startelf? Sebastien Haller schwärmt von seinem Sturmkollegen.

Sebastien Haller hat gegen Fortuna Düsseldorf (7:1) ein überragendes Spiel abgeliefert. Der Franzose war an vier Toren beteiligt, er traf zweimal und legte den Ball ebenso oft auf. Wer den 24-Jährigen allerdings nur darauf reduziert, tut ihm Unrecht. Haller verarbeitet lange Bälle technisch fein, er setzt Hackentricks ganz gezielt ein, um sich und seiner Mannschaft einen Vorteil zu verschaffen, zudem ist er mit dem Leder am Fuß noch stärker geworden.

Haller adelt Jovic

Und doch gab er im kicker auf die Frage danach, wer denn nun der komplettester Angreifer der Eintracht sei, zu: „Luka.“ Es ist Luka Jovic, der den bockstarken Haller gegen die Fortuna noch übertraf und mit einem Fünferpack ein Ausrufezeichen setzte. „Er bringt alles mit, ist schnell, robust, technisch versiert und ein Super- Vollstrecker“, fasste Haller die Qualitäten des Serben zusammen.

Hier kann sich Jovic verbessern

Jovic habe dennoch weiterhin Luft nach oben und könne sich auf einer ganz bestimmten Ebene weiterentwickeln: „Was ihm vielleicht noch fehlt, um absolute Weltspitze zu sein: Er muss eine Top-Mentalität an den Tag legen.“ Haller bat aber um die nötige Geduld für den erst 20-Jährigen: „Er ist noch jung und wird weiter dazulernen.“ Generellsei Jovic innerhalb der vergangenen 15 Monate, die er inzwischen bei der Eintracht ist, gereift: „Er hat sich enorm weiterentwickelt und auf den Rat des Trainers und seiner Mitspieler gehört.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.