Bundesliga

Haidara träumt von Manchester United

on

RB Leipzig hat sich am Dienstagabend den Traum vom ersten Titel in der jungen Vereinshistorie bewahrt. Amadou Haidara kam im DFB-Pokalhalbfinale beim Hamburger SV nur, um an der Uhr zu drehen. Der Mittelfeldmann ist dennoch zufrieden mit seinen ersten Monaten in Sachsen. Sein persönlicher Traum heißt derweil Manchester United.

„Ich mag sie sehr und schaue mir möglichst viele Spiele an“, so der Malier gegenüber Sport Bild. „Ich träume davon, einmal dort zu spielen. Aber im Moment bin ich mit RB Leipzig sehr zufrieden.“ Schließlich machte der 21-Jährige erst im Winter den Sprung von RB Salzburg zur deutschen Filiale. Angesichts eines Vertrags bis 2023 ist ein baldiger Wechsel zu den Red Devils wohl kaum zu erwarten. Fürs erste müsste Haidara Vorlieb damit nehmen, in der Champions League gegen seinen Lieblingsklub aufzulaufen. Allerdings muss United als aktueller Tabellensechster um den Einzug in die Königsklasse bangen.

Vergleich mit Keita? „Nicht gerecht“

Mit einem Wechsel in die Premier League würde Haidara derweil den ständigen Vergleich mit Naby Keita weiter füttern. Dabei gefällt der dem Malier gar nicht. „Naby ist ein toller Spieler. Er hat seinen Weg gemacht, ich mache meinen. Vergleiche mit ihm finde ich nicht gerecht.“ Zu verhindern sind sie dennoch nicht, schließlich gilt er als Nachfolger des im Sommer zum FC Liverpool abgewanderten Mittelfeldmannes. Die Planstelle besetzte Leipzig erst mit Haidara, der aufgrund eines Kreuzbandrisses im Herbst noch nicht bei 100 Prozent ist.

Einverstanden mit Teilzeit-Rolle

„Es tut mir gut, nicht gleich alles spielen zu müssen, sondern auch mal auf der Bank zu sitzen“, erklärt der Nationalspieler deshalb. „In Zukunft wird es das eine oder andere wichtige Spiel geben, in dem ich der Mannschaft meinen Stempel aufdrücken werde“, ist er aber überzeugt. Bisher kam er auf sieben Einsätze, stand zweimal in der Startformation von Ralf Rangnick. Bei seinem Debüt von Beginn an gegen Hertha BSC gelang ihm Ende März gleich auch sein Premierentreffer für die Sachsen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.