Nationalmannschaft

Häßler: Löw weiterhin der richtige Trainer für die DFB-Elf

on

Der Abstieg der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League ist schon vor dem Länderspiel gegen die Niederlande am heutigen Montagabend besiegelt. Er passt ins Bild eines Albtraum-Jahres, das die Mannschaft unter Joachim Löw hingelegt hat. Thomas Häßler hält ihn dennoch weiter für die beste Wahl.

„Ich denke, dass Löw mit all seiner Erfahrung und bis jetzt geleisteten Erfolgen der richtige Trainer ist“, so der Welt- und Europameister gegenüber dem Express. „Er ist in der Lage diese Krise zu bewältigen.“ Wichtig sei, dass unter Löw ein Umbruch möglich sei. Dies habe er beispielsweise mit dem 3:0-Sieg gegen Russland am Donnerstagabend unter Beweis gestellt. „Viele junge, hungrige Spieler bekommen die Chance sich zu beweisen“, so Häßler. „Löw hat bis zur EM 2020 Zeit, eine gute Truppe zusammenzustellen, die wieder oben angreifen müsste.“

„1998 kamen ähnliche Probleme“

Der gebürtige Berliner fühlt sich an die Zeit nach der WM 1998 in Frankreich erinnert. Damals schied Deutschland als amtierender Europameister im Viertelfinale gegen Kroatien aus. „1998 kamen ähnliche Probleme, die dazu geführt haben einen Umbruch einzuleiten: in der Jugendarbeit hat das Umdenken stattgefunden.“ Grundsätzlich hält Häßler Schwächephasen in der Entwicklung jeder großen Fußballnation für gewöhnlich. „Wichtig ist, daraus die richtigen Rückschlüsse zu ziehen und alles aufzuarbeiten.“ Der 101-fache Nationalspieler arbeitet heute als Trainer von Berlin United in der Landesliga.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.