Bundesliga

Haberer vor Wechsel im Sommer?

on

Es gehört zum Geschäftsmodell des SC Freiburg, regelmäßig seine besten Spieler für hohe Ablösen abzugeben. Oliver Baumann, Matthias Ginter, Admir Mehmedi, Maximilian Philipp und Caglar Söyüncü etwa brachten in den vergangenen zusammen weit über 50 Millionen Euro. Als nächster Kandidat gilt Janik Haberer.

Der Vertrag des Mittelfeldmanns läuft im Sommer 2020 aus. Entsprechend hat der Sportclub nur noch im Sommer die Möglichkeit, eine hohe Ablöse für den U21-Europameister zu kassieren. Haberer selbst kann sich einen Wechsel dabei gut vorstellen. „Klar will ich diesen Schritt in meiner Karriere irgendwann auf jeden Fall machen“, so der Allgäuer gegenüber der Bild-Zeitung. „Es ist immer noch mein Ziel, international zu spielen.“ Es ist allerdings nicht so, als wolle der 24-Jährige die Breisgauer um jeden Preis verlassen. „Was wir hier in Freiburg haben, gibt man ungern so schnell auf.“

Begrenzte Anzahl an sinnvollen Bundesliga-Alternativen

Deshalb will sich Haberer den nächsten Schritt wohl überlegen. Denkbar scheint dabei auch ein Engagement im Ausland. „Die Anzahl der Vereine ist sicherlich begrenzt, bei denen ein Wechsel innerhalb der Liga sinnvoll ist.“ Das Boulevardblatt berichtete bereits Anfang des Monats, Haberer stehe bei einigen Bundesligisten oben auf dem Wunschzettel. Die Ablöse schätzt Bild im niedrigen achtstelligen Bereich. Trotz der Gedankenspiele über seine persönliche Zukunft verspricht Haberer derweil volle Konzentration auf die Rückrunde. „Bei mir geht nicht Halbgas, ich gebe immer 110 Prozent!“ Der vielseitige Mittelfeldmann steht seit 2016 in Freiburg unter Vertrag. Seither hat er 85 Pflichtspiele absolviert (acht Tore, elf Vorlagen).

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.