Borussia Dortmund

Haaland auch bei der Rückennummer ein verspäteter Aubameyang-Nachfolger

on

Borussia Dortmund hat seine Fans am Sonntag mit einem verspäteten Weihnachtsgeschenk beglückt. Die Verpflichtung von Erling Haaland von RB Salzburg dürfte bei vielen Anhängern den bitteren Nachgeschmack der letzten Bundesliga-Spiele vor der Winterpause verdrängen. Nun ist auch klar, welche Rückennummer der neue Stürmer trägt.

Der Norweger hat sich für die 17 entschieden, wie der Klub am Montag über seine sozialen Netzwerke verbreitete.

Es ist keine sonderlich mutige Prognose, dass sein Trikot im Fanshop in den kommenden Wochen besonders beliebt sein dürfte. Die Rückennummer 17 hat dabei eine durchaus besondere Geschichte beim BVB. Und das, obwohl sie nicht von vielen Profis getragen wurde. Jörg Heinrich hatte sie bei seinem ersten Aufenthalt in Dortmund, anschließend gehörte sie jahrelang Publikumsliebling Dede.

Aubameyang schoss über 100 Tore

Nachdem der Brasilianer den BVB zum Ausklang der aktiven Laufbahn in Richtung Türkei verließ, blieb die Nummer zwei Jahre ohne Abnehmer. Pierre-Emerick Aubameyang übernahm sie ab 2013, schoss sich mit mehr als 100 Pflichtspieltoren in die Herzen der Fans. Der geräuschvolle Abgang des Gabuners im Januar 2018 machte die Nummer wieder frei, die Jungprofi Sergio Gomez vor Beginn der vergangenen Saison übernahm. Nun steht mit Haaland der nächste Spieler mit der Nr. 17 im Aufgebot. Wenn er auch nur ansatzweise so erfolgreich wird wie Heinrich (Champions-League-Sieger 1997), so langlebig wie Dede (BVB-Rekordausländer) oder so torgefährlich wie Aubameyang (traf im Schnitt alle 117 Minuten), hat der Klub ein Top-Geschäft gemacht.

Kirch durfte die 17 nicht tragen

Die Vorgeschichte der Rückennummer hätte dabei auch eine andere sein können. In Jahr eins nach dem Abschied von Dede ließ der Klub sie unbesetzt, daraufhin wollte sie Oliver Kirch eigentlich übernehmen. Fans liefen vor allem online Sturm, weil der Neuzugang vom damaligen Bundesliga-Absteiger 1.FC Kaiserslautern ihnen wohl zu wenig Glanz versprühte und der Nummer so nicht gerecht geworden wäre. Er bekam stattdessen die 21 und wurde durch gute Leistungen in der Saison 2013/14 doch zum Kultspieler bei den Fans.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.