Bundesliga

Grujic erwartet Derbysieg: „Wenn wir das nicht schaffen, ist das unser Fehler“

on

Das erste Stadtderby zwischen Union Berlin und Hertha BSC wirft seine Schatten voraus. Seit 1977 hat es kein Duell zweier Klubs aus der heutigen Bundeshauptstadt gegeben. Seinerzeit empfing Tennis Borussia die Alte Dame. Entsprechend groß ist die Anspannung in der Stadt. Marko Grujic geht sehr selbstbewusst an das Spiel in der Alten Försterei.

„Wir haben mehr Qualität im Team, haben mehr in neue Spieler investiert, spielen länger in der Bundesliga und haben mehr Erfahrung“, zählt der Serbe gegenüber der Bild-Zeitung die Vorteile des arrivierteren Berliner Klubs auf. Sein Fazit: „Alles spricht für uns!“ Entsprechend rechnet der Mittelfeldmann mit einem Derbysieg von Hertha. „Wenn wir das nicht schaffen, ist das unser Fehler. Dann sind wir nicht gut genug!“, so Grujic. Freilich gelten die üblichen Wahrheiten des Fußballs in Derbys bisweilen nicht.

Derbyerfahrung in der Heimat

Immerhin kann die Leihgabe vom FC Liverpool auf seine Erfahrung in brisanten Duellen mit Rivalen bauen. Zwar war der 23-Jährige beim Merseyside-Derby der Reds gegen den FC Everton nie für die Profis aktiv. Doch in der Heimat war er mit Roter Stern Belgrad gegen Partizan Belgrad dreimal im Einsatz und blieb dabei ungeschlagen. Grujic kennt also die Vorzüge von Derbys. „Das ist toll für die Fans und Stadt“, sagt der Nationalspieler. Mit Hertha BSC geht er wohl als Favorit ins Rennen bei Union Berlin. Jedoch haben die Eisernen daheim schon Borussia Dortmund gefällt. Die Mannschaft von Ante Covic sollte für das elektrisierende Duell am Samstagabend also gewarnt sein.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.