News

Grüne loben BFV-Regelungen für „diverse“ Menschen

By

on

Die Bundestags-Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat die neuen Regelungen des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) für Menschen mit Personenstandseintrag „divers“ begrüßt.

„Wir gratulieren dem Berliner Fußball-Verband zur Entscheidung, eine Regelung zur Integration von trans- und intergeschlechtlichen Menschen in den Spielbetrieb zu schaffen“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Sportpolitik-Sprecherin Monika Lazar und Queerpolitik-Specherin Ulle Schauws.

Der BFV hatte am Samstag einen Antrag angenommen, der es trans- und intergeschlechtlichen Menschen erlaubt, selbst zu entscheiden, ob sie für Frauen- oder Männer-Teams spielen wollen. „Die Entscheidung des BFV ist richtungweisend und ein Signal an oft konservative Sportstrukturen. Erstmals führt ein Sportverband eine progressive Regelung mit Vorbildcharakter ein, die Sicherheit für trans- und intergeschlechtlichen Menschen und auch Verbände selbst schafft“, hieß es in der Stellungnahme weiter.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.