Eintracht Frankfurt

Großer Respekt vor Salzburg! Hübner: „Ist ein Hammerlos“

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Rumms! RB Salzburg zählte vor der Auslosung zu den unangenehmsten Gegnern, auf die Eintracht Frankfurt hätte treffen können. Sportdirektor Bruno Hübner hat großen Respekt vor den Österreichern, die in der Champions-League-Gruppenphase bis zum letzten Spieltag um das Weiterkommen kämpften.

RB Salzburg ist seit Jahren schon das Topteam in Österreich. Jahr für Jahr verlassen die Stars wie Naby Keita, Sadio Mane, Martin Hinteregger, Marcel Sabitzer oder wohl schon bald Erling Haaland den Klub – und doch findet der Klub stets guten, hochtalentierten Ersatz. Adi Hütter war in der Saison 2014/15 Trainer beim Abonnementmeister und kennt die RB-Schule.

Hübner hat großen Respekt vor Salzburg

Bruno Hübner äußerte sich auf der vereinseigenen Homepage respektvoll: „Salzburg ist ein Hammerlos! Sie haben eine Topmannschaft, die in einer sehr schweren Champions-League-Gruppe nur knapp ausgeschieden ist und allen Spitzenklubs Paroli bieten konnte, sei es Liverpool oder Neapel.“ Angst verspürt der Sportdirektor von Eintracht Frankfurt deshalb aber nicht: „Ich freue mich auf das Highlight!“

Hütter-Vergangenheit als Vorteil?

Hübner verwies auf die Vita von Hütter: „Für unseren Trainer ist es natürlich nochmal etwas Besonderes. Ich glaube, dass es hilfreich ist, dass unsere Österreicher die Strukturen dort kennen.“ In der Vorsaison kamen die Frankfurter mit Absteigernn aus der Champions League bestens klar. Schachtor Donezk, Inter Mailand, Benfica Lissabon – und dann das hochspannende Halbfinale mit dem tragischen Ende im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea.

Eintracht will an Aufgaben wachsen

Doch in dieser Spielzeit tat sich die Eintracht deutlich schwerer, in der Gruppenphase gab es bei drei Siegen auch ebensoviele Niederlagen. Doch bis zu den Partien gegen Salzburg vergehen noch rund zwei Monate. Hübner blickte deshalb optimistisch nach vorne: „Natürlich wird dieser Powerfußball eine große Herausforderung für uns. Aber daran messen wir uns und an genau solchen Aufgaben wachsen wir auch.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.