Bundesliga

Goretzka wünscht sich „Licht am Ende des Tunnels“

on

Der Profifußball steckt aktuell im Wartestand fest. Aufgrund der Corona-Pandemie ist nicht an regulären Trainingsbetrieb und schon gar nicht an Wettkämpfe zu denken. Die Spieler des FC Bayern halten sich per Cyber-Training fit, Leon Goretzka schielt aber schon auf eine Rückkehr auf den Platz. 

„Es ist klar, dass Licht am Ende des Tunnels hilfreich wäre, den restlichen Teil des Tunnels zu durchqueren. Da müssen wir alle Verständnis zeigen, dass das eben sehr schwierig ist, da aktuell einen klaren Zeitpunkt zu nennen“, schränkt der Nationalspieler bei einer Video-Schalte in den Sport1-‚Doppelpass‘ ein. Die aktuelle Situation sei eine, so Goretzka, die „wir alle zusammen annehmen müssen“. Andere Generationen hätten da schon größere Herausforderungen gemeistert.

„Falls der Tag X kommt“

Dennoch bleibt Goretzka als Profifußballer natürlich ballverliebt, und eben das Spielgerät fehlt ihm zurzeit am meisten. Daheim lässt sich mit dem Kunstleder kaum etwas anstellen, Mannschaftstraining zu simulieren ist eine utopische Vorstellung. Stattdessen erfolgt beinahe täglich ein individuelles Fitnesstraining, dass per Videokonferenz dennoch zu einem Gemeinschaftserlebnis wird. „Was die Fitness angeht, ist es eine gute Alternative, damit wir, falls der Tag X kommt, an dem wir wieder auf den Platz können, vorbereitet sind, um zeitnah wieder den Spielbetrieb aufnehmen zu können“, urteilt Goretzka. Dennoch können er und die Kollegen beim Rekordmeister sicher kaum abwarten, dass sie ihr Spinning Bike in die Ecke stellen und zum Trainingsplatz fahren können.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.