2. Bundesliga

Golz sicher: „96 spielt bis zum Ende gegen den Abstieg“

on

Wenn Hannover 96 am Samstag im Rahmen des 22. Spieltags der 2. Bundesliga den Hamburger SV empfängt, dürfte Richard Golz genau hinschauen. Immerhin stand der 51-Jährige zu aktiven Zeiten zwischen den Pfosten beider Klubs. Er rechnet mit einem Sieg des HSV und sieht die Niedersachsen dauerhaft im Kampf um den Klassenerhalt.

„96 spielt bis zum Ende gegen den Abstieg“, prophezeit er gegenüber der Bild-Zeitung. Zwar habe Hannover mit dem 3:1-Auswärtssieg bei der SpVgg Greuther Fürth wichtige Luft geatmet. „Aber 96 ist nicht stabil, die Mannschaft wirkt nicht geschlossen“, so Golz. Besonders problematisch sei dabei, dass die Elf von Kenan Kocak gerade zuhause große Probleme hat. Bisher gelang bei zehn Anläufen nur ein Heimsieg, jeder andere Zweitligist hat eine bessere Bilanz aufzuweisen.

„Diese personellen Geschichten tun nie gut“

Die Probleme von Hannover 96 beziehen sich freilich nicht ausschließlich auf die Vorkommnisse auf dem Spielfeld. Querelen außerhalb sorgen wie so häufig in den vergangenen Jahren für Schlagzeilen. „Wenn du den Trainer wechselst, heißt das, es stimmt was nicht. Aber wenn du Trainer und Sportchef in einer Saison austauschst, ist es besonders schwierig“, urteilt Golz. „Diese personellen Geschichten tun nie gut, egal ob in einem Verein oder einer Firma.“ Der Ex-Keeper muss es wissen. Schließlich war er nach der 2008 bei Hannover beendeten Karriere jahrelang als Torwarttrainer aktiv. Seit 2018 ist er hingegen bei einer Unternehmensberatung tätig.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.