Bundesliga

Gnabry: Sonderlob nach starkem Auftritt gegen AEK

on

Der FC Bayern München hat gegen AEK Athen (2:0) in der Champions League mit einer durchschnittlichen Leistung drei Punkte geholt. Immerhin Serge Gnabry wusste zu überzeugen.

Wenn es im ersten Durchgang beim FC Bayern gegen AEK Athen gefährlich wurde, war Serge Gnabry in der Nähe. Der im Sommer 2017 für zehn Millionen aus Bremen verpflichtete und sofort zur TSG Hoffenheim entliehene Flügelspieler befindet sich auf dem Weg zu seinem persönlichen Durchbruch beim deutschen Rekordmeister. Er leitete viele gefährliche Angriffe ein und war mit seinem schönen Zuspiel auf Rafinha Wegbereiter zum vorentscheidenden Treffer durch Robert Lewandowski.

Lob von Salihamidzic…

„Er war ein Lichtblick. Er hat Dampf gemacht auf der linken Seite“, lobte Sportdirektor Hasan Salihamidzic gegenüber Bild. Noch geht dem 23-Jährigen etwas die Torgefahr ab, eine direkte Vorlage ist noch ein Beleg für die mangelnde Effektivität. Dennoch ist er schnell zu einer echten Alternative auf den Flügeln herangereift, der aktuell verletzte Franck Ribery kann so ersetzt werden.

… und Arjen Robben

Arjen Robben zeigte sich angetan vom deutschen Nationalspieler: „Ich mag den Jungen. Ich habe jetzt einen Freund im Fitness-Raum. Er ist auch immer dabei. Sehr fleißig! Er will immer an sich arbeiten, hat eine sehr gute Einstellung, ist ein richtiger Profi.“ Gnabry selbst blieb bescheiden: „Das Wichtigste ist, dass ich der Mannschaft helfen kann. Ich versuche, weiter an mir zu arbeiten.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.