Borussia Mönchengladbach

Gladbacher Weiterentwicklung: Verlängert nun auch Benes?

on

Borussia Mönchengladbach ist aktuell dabei, sich endgültig vom Status eines „Ausbildungsvereins“ zu verabschieden. Der nächste Schritt könnte die Vertragsverlängerung von Laszlo Benes sein.

Die Vertragsverlängerung von Florian Neuhaus bis 2024 war ein Signal an die Konkurrenz: Seht her, Borussia Mönchengladbach kann Toptalente auch dann halten, wenn größere Klubs anklopfen. Manager Max Eberl will den Klub weiterentwickeln und muss dabei genau solche Wege gehen: junge Spieler langfristig und werthaltig, sodass diese nicht beim nächstbesten Angebot wechseln wollen, binden. Ein Akteur soll die Borussia erst dann verlassen, wenn die wirklich großen Vereine aus dem Ausland oder eben der FC Bayern München anklopfen.

Benes klopft am Durchbruch

Was bei Neuhaus geglückt ist, könnte nun auch bei Laszlo Benes gelingen. Der Slowake ist bei seiner Leihe im vergangenen Halbjahr nach Holstein Kiel gereift und zählt unter Trainer Marco Rose zu den Leistungsträgern. Mit seinen 22 Jahren klopft der Mittelfeldspieler, der in zehn Bundesligapartien vier Vorlagen beisteuern konnte, am Durchbruch.

Gladbach will Vertrag verlängern

Benes und Gladbach führen nach kicker-Informationen seit Längerem schon Gespräche – und diese sollen auf Hochtouren laufen. Der Senkrechtstarter fühlt sich wohl am Niederrhein und denkt momentan offenbar nicht an einen Abgang. Für Eberl wäre es der nächste Coup, wenn Benes anderthalb Jahre vor Ablauf des 2021 endenden Kontrakts verlängern würde.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.