Borussia Mönchengladbach

Gladbach frohlockt über Stindl-Comeback

on

Borussia Mönchengladbach hat spätestens mit dem 3:0-Auswärtssieg beim FC Bayern seine großen Ambitionen in der neuen Bundesliga-Spielzeit untermauert. Gegen den Rekordmeister feierte Kapitän Lars Stindl sein Comeback. Und zeigte, wie wichtig er für die Fohlen immer noch ist.

„Er war ein Grund für den Sieg“, lobt deshalb beispielsweise Torhüter Yann Sommer den 30-Jährigen gegenüber Sport Bild. „Wir brauchten vorne viel Ruhe und einen, der die Bälle festmacht und verteilt. Das hat Lars überragend gemacht.“ Seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 bezeichnete der Schweizer als „Belohnung für die harte Zeit“. Stindl war mit Syndesmosebandriss seit Ende April ausgefallen. Die Verletzung kostete ihn auch den Traum von der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland.

„Er ist ein echter Anführer“

„Das erste Spiel nach einer so langen Verletzungspause bei den Bayern – das war schon nicht so einfach“, so der Fohlen-Kapitän selbst. Er habe sich sehr darüber gefreut, gleich bei seinem Comeback zum Teamerfolg beigetragen zu haben, so der vielseitige Offensivspieler. Inwieweit für den gebürtigen Speyrer im neuen 4-3-3-System von Trainer Dieter Hecking überhaupt Platz sein würde, wurde während seiner Abwesenheit lauthals spekuliert. Schon nach einer Partie ist klar: Gladbach kann seinen Spielführer immer noch gut gebrauchen. Ob als Spitze oder im Mittelfeld. „Seine Leidenschaft treibt uns alle an, er ist ein echter Anführer“, deutet Thorgan Hazard an, dass Stindl immer noch unverzichtbar ist. Er dürfte den aktuellen Tabellendritten nach der Länderspielpause bei voller Fitness noch stärker machen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.