Borussia Mönchengladbach

Ginter wähnt Gladbach vor Goldener Ära mit „unglaublichen Möglichkeiten“

on

Borussia Mönchengladbach hat beim Re-Start der Bundesliga RB Leipzig überholt und rangiert nun auf Tabellenplatz drei. Am heutigen Samstag kann die Fohlen-Elf einen großen Schritt Richtung Champions-League-Teilnahme gegen den Verfolger Bayer Leverkusen machen. Matthias Ginter hat langfristig noch mehr im Sinn.

„Ich würde mich als sehr ehrgeizig bezeichnen, ich strebe immer nach dem Maximum. Ich will das Bestmögliche erreichen und das sind Titel“, so der Nationalspieler gegenüber der Rheinischen Post. Bisher gilt Gladbach nicht als erste Adresse, wenn ein Profi eine Schale oder einen Pokal in die Lüfte strecken will. „Aber wir haben ein wahnsinniges Potenzial im Team und wollen uns weiterentwickeln“, sagt Ginter. Der Verteidiger wähnt Gladbach womöglich gar vor einer Art Goldener Ära. „Wenn die Mannschaft noch ein, zwei Jahre zusammenbleiben und punktuell verstärkt werden würde, hätten wir unglaubliche Möglichkeiten.“

„Kann mir gut vorstellen, länger zu bleiben“

Planbar sei dies freilich nicht. Die Borussia hat in der Vergangenheit regelmäßig ihre besten Spieler abgegeben, eine absolute Top-Mannschaft aufzubauen ist da kein leichtes Unterfangen. „Doch auch dann ist mit diesem Klub vieles möglich. Gladbach ist ein großer Verein, mir macht es wahnsinnig Spaß hier“, so Ginter. Der 26-Jährige selbst dürfte in nicht allzu ferner Zukunft mit positivem Beispiel voran gehen. Aktuell endet sein Vertrag 2021, eine Vertragsoption ermöglicht den Fohlen aber eine Verlängerung. Allerdings will der Klub den Abwehrchef wohl mit einem neuen Arbeitspapier belohnen. „Es wird bestimmt demnächst Gespräche geben und ich kann mir gut vorstellen, noch länger bei Borussia zu bleiben“, so der Weltmeister von 2014.

„Das sind alles harte Bretter“

Im Fokus dürfte zunächst aber der eng getaktete Spielplan stehen. Bis zum 27. Juni geht es für Gladbach noch achtmal in der Bundesliga zur Sache. Laut so manches Experten geht es dabei noch um eine Außenseiterchance auf den Titel, sicher aber um das Duell mit Leverkusen und RB Leipzig um die Königsklasse-Plätze. „Das sind alles harte Bretter. Aber wir wollen alle Spiele erfolgreich gestalten, dafür müssen wir unser Spiel weiter optimieren und auf uns schauen“, so Ginter. Dabei erwartet der gebürtige Freiburger womöglich unvorhersehbare Turbulenzen in der Corona-Zeit. Er sei „gespannt, wie es in den englischen Wochen sein wird oder wenn es Verletzungen gibt“.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.