Borussia Mönchengladbach

Ginter rechnet sich gute WM-Chancen aus

on

Matthias Ginter hat die Chance nach seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach genutzt und seine Leistungen auf gutem Niveau stabilisiert. Der erst 23-Jährige ist Führungsspieler am Niederrhein und Leistungsträger. Sein Blick geht nicht nur von Spiel zu Spiel sondern auch schon über die Saison hinaus.

Dann wartet nämlich die Weltmeisterschaft in Russland auf die Deutsche Nationalmannschaft. Ginter will wie 2014 gerne dabei sein und diesmal auf Einsatzminuten kommen. „Wenn ich auf die vergangenen Monate bei der Nationalmannschaft zurückblicke, rechne ich mir gute Chancen aus“, unterstrich er im Gespräch mit dem kicker seine Ambitionen.

Ginter spielte ein starkes Jahr 2017

Der gebürtige Freiburger stand in der Hinserie in allen 20 Pflichtspielen die gesamte Dauer auf dem Feld. Ginter kam dabei in der Bundesliga auf drei Treffer und einen Assist. Er erlebte auch bei Bundestrainer Joachim Löw ein erfolgreiches Jahr: „Ich war regelmäßig dabei, kam auf meine Einsätze und habe, nicht zuletzt beim Confed-Cup, unter Beweis gestellt, dass ich auch in großen, wichtigen Länderspielen meine Leistung abrufe.“

Mit der Borussia gut gewappnet in die Rückserie

Der im vergangenen Sommer für 17 Millionen Euro von Borussia Dortmund nach Gladbach gewechselte Ginter geht „mit diesem Selbstvertrauen ins WM-Jahr.“ Er wisse aber auch, „dass man sich nie zu sicher sein sollte, sondern sich selbst immer wieder bestätigen muss.“ Eine starke Rückserie mit dem Klub könnte helfen, große Ziele zu verwirklichen. Ginter traut der Borussia einiges zu: „Sechs, sieben Mannschaften liegen eng beieinander und kämpfen um die internationalen Plätze. In diesem Rennen mischen wir mit.“

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.