Borussia Mönchengladbach

„Gibt andere Teams“: Rose weist Meister-Ambitionen von sich

on

Borussia Mönchengladbach bereitet sich dieser Tage in Jerez de la Frontera auf die Rückrunde vor. Die Fohlen beginnen die zweite Saisonhälfte als erster Verfolger von Herbstmeister RB Leipzig und haben den Vorteil, sich nur noch auf die Liga konzentrieren zu können. Von Meister-Ambitionen will Marco Rose dennoch wenig wissen.

„Es gibt andere Teams, die aufgrund ihrer Möglichkeiten eher so aufgestellt sind, dass sie das Ziel Meisterschaft klar und offen kommunizieren können und müssen. Und diesen Anspruch an sich selbst stellen“, so der Cheftrainer gegenüber dem kicker. Mit Gladbach gehe es eher darum, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Der Klub wolle „das Maximum aus der Saison herausholen“, formuliert Rose. Er meint dabei aber nicht eine bestimmte Platzierung, sondern Leistung wie Punktzahl.

Leipzig, Bayern und der BVB

Zu den ernsthafteren Anwärtern auf die Meisterschale zählt er die drei anderen Teams, die auf den Champions-League-Plätzen überwintern. „Wie RB in der Hinrunde gespielt hat, lässt Leipzig völlig zu Recht als Titelkandidat dastehen. Bayern sowieso, auch Dortmund.“ Der BVB habe mit der Verpflichtung von Erling Haaland „ein wichtiges Puzzle-Teil gefunden“, befindet Rose. Das Sturmtalent kennt der Ex-Profi aus gemeinsamen Zeiten bei RB Salzburg, wo der 19-Jährige seine ersten Pflichtspiele im Frühjahr unter dem gebürtigen Leipziger machte.

„Wir können überall draufpacken“

Bei seiner eigenen Mannschaft sieht Rose derweil noch viele Potenziale zur Verbesserung. „Wir haben eine sehr gute Halbserie gespielt, unsere Entwicklung stimmt. Es gibt aber in einigen Teilbereichen noch ordentlich Luft nach oben“, so der 43-Jährige. „Wir können überall noch draufpacken.“ Für den Rest der Bundesliga muss das wie eine Drohung klingen. Immerhin war Borussia Mönchengladbach schon in der ersten Halbserie ein äußerst unbequemer Gegner.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.