2. Bundesliga

Genua-Transfer wackelt: Bologna für Donis eine Option?

on

Anastasios Donis gehört beim VfB Stuttgart zu den Spielern, die den Klub bis zum Transferschluss in den meisten europäischen Topligen am Montagabend noch verlassen dürfen. Der Angreifer hat sich schon bei den Schwaben verabschiedet, sein Transfer zum FC Genua hängt aber wohl am seidenen Faden. Eine Option könnte nun der FC Bologna sein.

Dies berichtet der italienische Transfer-Experte Alfredo Pedulla auf seiner Homepage. Demnach habe sich Bologna zuletzt ins Rennen um den Griechen erneut eingeschaltet. Eigentlich stehe Donis bei Genua schon seit Wochen im Wort, allerdings habe der Klub den weitgehend ausgehandelten Deal noch nicht vollziehen wollen. Der 23-Jährige muss wohl große Geduld aufbringen, der Transfer droht zur Hängepartie am Deadline Day zu werden. Noch immer geht es den Genovesen wohl darum, Platz für den Neuzugang zu schaffen.

Beide Klubs haben kaum Platz für ihn

Dabei deutet sich laut Pedulla immerhin Bewegung an. So soll die AC Mailand an eine Verpflichtung von Christian Kouame. Der 21-Jährige gilt als größtes Tafelsilber bei Genua, ein Transfer würde die Lombarden also teuer zu stehen bekommen. Denkbar sei deshalb eine Verrechnung mit Milan-Stürmer Andre Silva. Der VfB Stuttgart und Donis würden dadurch weiter in die Röhre schauen.  Ob Bologna derweil eine allzu ernstliche Option darstellt, ist wohl auch fraglich. Für die Offensivspieler Riccardo Orsolini, Nicola Sansone und Andreas Skov Olsen haben die Norditalianer im laufenden Transferfenster bereits annähernd 30 Millionen Euro investiert. Es ist folglich nicht auszuschließen, dass sich Donis ab Dienstag wieder auf den VfB konzentrieren muss.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.