Bundesliga

Gehaltsdebatte – Lahm: Was Manuel Neuer und Robbie Williams eint

on

Der FC Bayern hat vergangene Woche die Verlängerung des Vertrags von Manuel Neuer bekannt gegeben. Die Verhandlungen liefen zuvor teilweise auf öffentlichem Parkett ab. Daraus entwickelte sich eine Debatte um Gehälter von Profifußballern. Philipp Lahm zieht einen kuriosen Vergleich.

„Der Fußball ist ein Teil der Unterhaltungsbranche geworden. Dort werden Spitzenkräfte dementsprechend bezahlt. Manuel spielt ’nur‘ Fußball, aber Robbie Williams ist auch ’nur‘ Sänger“, so der Ex-Profi gegenüber Sport Bild. Das ehemalige Mitglied der Boyband Take That ist britischen Quellen zufolge umgerechnet knapp 200 Millionen Euro schwer, Neuer soll mit seinem neuesten Arbeitspapier etwa 17 bis 18 Millionen pro Jahr verdienen.

„Manuel ist ein Weltklasse-Spieler“

„Hier greifen die Regeln des Unterhaltungs-Business, und der Fußball gehört absolut dazu“, meint Lahm. Dennoch bringt der Weltmeister-Kapitän von 2014 Verständnis dafür auf, dass Berichte über hohe Gehaltsforderungen von Neuer an den FC Bayern inmitten der Coronakrise auf ein negatives Echo aus Bevölkerung und Gesellschaft stießen. „Hier geht es einerseits um existenzielle Ängste. Auf der anderen Seite muss man sagen: Manuel ist ein Weltklasse-Spieler, der sich an Gehältern aus anderen Ligen orientiert.“

„Markt regelt die Preise“

„Der freie Markt regelt die Preise“, argumentiert Lahm marktwirtschaftlich. Aus seiner Sicht prallen in der Debatte um Gehälter im Profifußball zwei fundamental unterschiedliche Sichtweisen aufeinander. „Wobei der Job eines Spitzensportlers nicht mit normalen Berufen vergleichbar ist“, wie Lahm betont. Das zeigt schon sein Verweis auf Robbie Williams. Der ist übrigens großer Fußballfan. Sein Herzensklub ist Port Vale FC, der in der viertklassigen Football League Two darbt.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.