Werbeanzeigen

Champions League

Gegen Marko Marin: Neuer freut sich auf Austausch mit dem „Messi von Belgrad“

on

Der FC Bayern München empfängt in der Gruppenphase zum Auftakt Roter Stern Belgrad. Torhüter Manuel Neuer wird dabei mit Marko Marin einen ehemaligen Kameraden aus der deutschen Nationalmannschaft treffen.

Endlich angekommen! Marko Marin hat Werder Bremen im Sommer 2012 in Richtung FC Chelsea verlassen – und ist seitdem im Jahrestakt durch die europäischen Ligen getingelt. Seit August 2018 schnürt der 30-Jährige seine Schuhe für Roter Stern Belgrad. Bei den Serben überzeugte er mit 25 Scorerpunkten in 40 Pflichtspielen und schrieb in den vergangenen Monaten regelmäßig positive Schlagzeilen.

Neuer hat den Weg von Marin verfolgt

Der 16-fache Nationalspieler bekommt es beim Auswärtsauftritt gegen den FC Bayern München am Mittwoch (21 Uhr) auch mit Manuel Neuer zu tun. Die Nummer eins des deutschen Rekordmeisters sagte auf der Pressekonferenz vor dem Duell gegen Belgrad: „Ich habe den Weg von Marko verfolgt. Wenn man mit einem Spieler zusammengespielt hat, dann interessiert man sich auch dafür, wohin die Wege führen.“

Der „Messi von Belgrad“ auf dem richtigen Weg

Der von Marin führte in die richtige Richtung: „Er wird dort der „Messi von Belgrad“ genannt. Ich freue mich, alte Weggefährten wiederzutreffen.“ Neuer will nach Abpfiff den Kontakt zum Offensivmann von Roter Stern suchen: „Ich freue mich auf einen Austausch nach dem Spiel und wünsche ihm für seine Zukunft weiterhin alles Gute.“

Werbeanzeigen

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.