Bundesliga

Gegen Leverkusen: Hannover-Coach Breitenreiter muss wohl puzzeln

on

Hannover 96 ist am vergangenen Bundesliga-Spieltag mit dem ersten Saisonsieg der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Nach der Länderspielpause wollen die Niedersachsen bei Bayer Leverkusen nachlegen. Allerdings muss Trainer Andre Breitenreiter wohl ein Personal-Puzzle lösen.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, stehen unter anderem die beiden Torschützen des Spiels gegen die Schwaben auf der Kippe. Doppelpacker Bobby Wood ist mit der Nationalmannschaft der USA unterwegs. Er werde erst Mittwochabend in Hannover erwartet. Ob der Jetlag einen Startelf-Einsatz im Rheinland zulässt, ist schwer vorherzusagen. Ihlas Bebou fehlt derweil bereits seit einigen Tagen wegen einer „schwerwiegenden Hüft- und Gesäß-Prellung“, wie das Boulevardblatt Breitenreiter zitiert. Auch Innenverteidiger Felipe ist derzeit nicht im Mannschaftstraining, absolviert lediglich Laufeinheiten.

Auch positive Personal-Updates

Der Aufstiegstrainer der 96er ist aber nicht im Begriff, sich über sein Schicksal zu beklagen. „Einfach kann jeder“, so sein lapidarer Kommentar. Zudem gibt es nicht nur negative Nachrichten. „Wir haben heute fünf Spieler integriert, die letzte Woche noch gefehlt haben“, so Breitenreiter über das Training am Montag. Unter anderem sind die Schlüsselspieler Waldemar Anton und Niklas Füllkrug wieder eingestiegen. Das Spiel in Leverkusen ist für Hannover ein überraschendes Nachbarschaftsduell in der Tabelle. Der aktuelle 16. könnte die Werkself auf Rang 14 am Samstag mit einem Sieg überholen. Allerdings haben die Niedersachsen seit 2012 nicht mehr gegen Bayer gewonnen. Der letzte Auswärtssieg stammt gar aus dem Jahr 2007.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.