Eintracht Frankfurt

Gacinovic freut sich auf das Duell gegen Lazio-Superstar Milinko-Savic

on

Eintracht Frankfurt trifft im zweiten Spiel der Europa-League-Gruppenphase am Donnerstag (21 Uhr) auf den italienischen Vertreter Lazio Rom. Im Blickpunkt: Superstar Sergej Milinkovic-Savic.

Milinkovic-Savic, der bis 2023 in Rom verlängert hat, stand (und steht wohl weiterhin) bei allen europäischen Topklubs auf der Liste: Juventus Turin, Chelsea, FC Barcelona oder Paris Saint-Germain – sie alle sollen starkes Interesse an einer Verpflichtung bekundet haben. Der Marktwert des Mittelfeldspielers wird auf 90 Millionen Euro geschätzt, er ist die heißeste Aktie im Kader von Lazio.

Hütter lobt Milinkovic-Savic

„Er ist ein Schlüssel, einer, der schon länger für viel Furore sorgen kann. Er kann Spiele entscheiden“, drückte Eintracht-Trainer Adi Hütter seinen Respekt auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Römer aus. Ein besonderes Duell ist es für Landsmann Mijat Gacinovic. „Wir kennen uns schon ewig, haben zusammen in der Jugend von Vojvodina gespielt, seitdem sind wir gute Freunde“, erzählte der 23-Jährige gegenüber Bild.

Gacinovic freut sich auf das Duell

Gacinovic und Milinko-Savic konnten zusammen die U19-Europa- und U20-Weltmeisterschaft gewinnen. Für den Offensivmann der Eintracht freut sich – bei allem Respekt vor den Qualitäten des Stars von Lazio – auf das Aufeinandertreffen: „Super, dass wir uns jetzt wiedersehen und gegeneinander spielen.“ Ob Gacinovic von Beginn an auflaufen wird, ist aber noch unklar. Nach ordentlichem Saisonstart befindet sich der Serbe nicht in Topform, zuletzt enttäuschte er gegen Borussia Mönchengladbach (1:3). Beim 4:1-Heimsieg gegen Hannover 96 wurde er erst acht Minuten vor dem Ende der Partie eingewechselt.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.