2. Bundesliga

Funkel tippt: Bielefeld und HSV direkt rauf, VfB muss in die Relegation

on

Der Hamburger SV hat am Samstag eine in mehrfacher Hinsicht schmerzhafte Niederlage kassiert. Zuhause das Stadtderby gegen den FC St. Pauli verloren zu haben wäre alleine schlimm genug. Doch die Rothosen rutschten auch erstmals seit August von den direkten Aufstiegsplätzen. Kein Grund zur Panik, meint Friedhelm Funkel.

„Ich denke nicht, dass die Niederlage gegen St. Pauli den HSV umwirft. Sie sind ja auch in der Hinrunde wieder in die Spur gekommen“, so der Rekordaufstiegstrainer gegenüber der Bild-Zeitung. Bereits im September hatten die Kiezkicker das Derby mit 2:0 für sich entschieden. Der HSV blieb danach acht Mal ungeschlagen, holte dabei ein Remis bei Arminia Bielefeld und schlug den VfB Stuttgart. Diese drei Teams werden aus Sicht von Funkel den Aufstieg unter sich ausmachen. Es handelt sich keineswegs um eine kühne Prognose, obwohl der 1.FC Heidenheim nur drei Punkte hinter Hamburg liegt.

Bielefeld souveräner Meister

Der zuletzt bei Fortuna Düsseldorf beurlaubte erfahrene Trainer hat die verbleibenden elf Spieltage für das Boulevardblatt durchgetippt und rechnet mit einer souveränen Zweitligameisterschaft von Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen verlieren demnach nur beim HSV mit 0:1, halten sich ansonsten schadlos. Funkel kommt auf 71 Punkte für den Tabellenführer, der damit erstmals seit 2009 wieder erstklassig würde. Dahinter sieht der sechsfache Aufstiegstrainer ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Hamburg und dem VfB. Im direkten Duell am 28. Spieltag sieht er die Schwaben mit 2:1 vorne.

Entscheidung im Derby beim KSC

Am Ende setzt sich in seiner Vorstellung aber der HSV durch. Die Rothosen lassen im Funkel-Tipp anschließend nur noch am 33. Spieltag in Heidenheim Punkte. Der VfB jedoch, das wäre pikant, verliert ausgerechnet im brisanten Derby beim Karlsruher SC am 31. Spieltag. Letztlich trennt die beiden Traditionsklubs in seiner Rechnung nur ein Zähler. Der Hamburger SV kommt demnach auf 67 Punkte, Stuttgart nur auf 66. Für die Schwaben ginge es nach dem Abstieg im Sommer erneut in die Relegation.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.