2. Bundesliga

Fuhrmann empfiehlt St. Pauli Verpflichtung von Alex Meier

on

Der FC St. Pauli bleibt trotz zweier Unentschieden gegen den 1.FC Heidenheim und Jahn Regensburg in Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen in der 2. Bundesliga. Für den letzten Schub empfiehlt Reporterlegende Rollo Fuhrmann eine Rückholaktion von Alex Meier.

„Auch wenn es nicht immer schön aussieht, so ist es doch erstaunlicherweise recht erfolgreich“, analysiert der 69-Jährige in einer Kolumne für die Hamburger Morgenpost die bisherige Saison der Kiezkicker. „Mir fehlen noch ein paar Helden oder Identifikationsfiguren.“ Dafür bringt er den vereinslosen Routinier ins Spiel. Der Angreifer hatte seine ersten Schritte im Profi-Fußball bei St. Pauli gemacht, spielte insgesamt 27 mal für die Boys in Brown. „Wäre das schön, wenn Alex Meier seine eindrucksvolle Karriere auf dem Kiez noch etwas fortsetzen könnte“, so Fuhrmann.

Meier „vielleicht der Unterschied zwischen Spitzenklub und Aufsteiger“

„Im Training ist er ja und auch eine Bereicherung in jeder Hinsicht.“ Der langjährige Feldreporter von Sky bemüht den Vergleich mit Claudio Pizarro, der bei Werder Bremen in dieser Saison seinen x-ten Frühling erlebt. „Vielleicht ist so ein Transfer der Unterschied zwischen einem Spitzenklub und einem Aufsteiger“, so Fuhrmann. „Für mehr Tore, Spielkultur und Punkte!“ Der 35-Jährige selbst soll dem Vernehmen nach aber einen Klub in der Bundesliga suchen. Zuletzt deutete er außerdem an, er könne sich auch ein Abenteuer im Ausland vorstellen. Der 20 Kilometer südlich von Hamburg geborene Angreifer hatte im Sommer nach 13 Jahren bei Eintracht Frankfurt keinen neuen Vertrag erhalten.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.