Borussia Mönchengladbach

Füllkrug-Transfer: Entscheidung dieses Wochenende?

on

Borussia Mönchengladbach sucht nach einer durchwachsenen Spielzeit Verstärkungen für die kommende Saison. Das Publikum im Borussia-Park hat sich in den vergangenen Jahren an europäischen Fußball gewöhnt, dahin soll es möglichst wieder gehen. Vor allem mehr Torgefahr muss dafür her. Niklas Füllkrug von Hannover 96 soll sie liefern.

Gladbachs Interesse am ehemaligen Spieler von Werder Bremen ist verbürgt, zu einer Einigung ist es bislang nicht gekommen. Das Boulevardblatt Express meldet nun, an diesem Wochenende solle es eine finale Entscheidung geben. Fohlen-Boss Max Eberl und 96-Manager Horst Heldt seien für ein Gespräch verabredet, es dürfte um die Ablösesumme gehen. Demnach wäre Füllkrug Feuer und Flamme für einen Wechsel an den Niederrhein, Hannover aber erst ab einer Ablöse von 15 Millionen Euro gesprächsbereit.

One-Hit-Wonder oder die Lösung aller Probleme?

Eine solche Ablöse soll Eberl bislang nicht zu zahlen bereit sein. Mit gutem Grund. Die vergangene war die erste starke Saison von Füllkrug auf Bundesliga-Niveau. In der Aufstiegssaison der Niedersachsen war er beispielsweise nur fünf mal erfolgreich. Ob er seine 14 Treffer aus der abgelaufenen Spielzeit wiederholen kann, muss zumindest in Frage gestellt werden. Freilich ist genauso möglich, dass er mit besseren Mitspielern noch stärker wird. In Gladbach führte vergangene Saison Thorgan Hazard die interne Torschützenliste mit lediglich zehn Bundesliga-Treffern an. Der Belgier steht nach Medienberichten bei spanischen Klubs hoch im Kurs, sodass die Ablöse für Füllkrug rein finanziell kein Problem darstellen dürfte.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.