1. FC Nürnberg

Fuchs peilt Comeback in Nürnberg an

on

Alexander Fuchs sollte den 1. FC Nürnberg im Sommer bereits verlassen. Zu diesem Abgang kam es aber nicht, weil sich der zentrale Mittelfeldspieler einen Mittelfußbruch zugezogen hat. Inzwischen blickt er nach vorne und peilt sein Comeback an – bei den Franken.

Alexander Fuchs wurde erst vor zehn Wochen am Mittelfuß operiert und träumt schon von einem Blitz-Comeback. Der 22-Jährige kam 2017 ablösefrei von der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München und absolvierte seitdem 13 Pflichtspiele für den 1. FC Nürnberg. Im Sommer sollte er den Verein dennoch verlassen, jetzt will er einen zweiten Anlauf wagen.

Fuchs ist dem Zeitplan voraus

Fuchs sagte bei Bild: „Wir sind optimal in der Zeit, sogar einen Tick schneller. Ich habe sehr viel in der Reha gemacht.“ Fuchs will Trainer Damir Canadi in den kommenden Wochen und Monaten von sich überzeugen: „Jetzt sind die entscheidenden Wochen, um wieder einzusteigen.“ Er will dafür auch die Schraube im operierten Fuß lassen: „Die bleibt erstmal drinnen.“ Sobald die Ärzte „Grünes Licht“ geben, kehre er ins Mannschaftstraining zurück.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.