News

Früherer FIFA-Vize Hawit darf nach Honduras zurückkehren

By

on

Der frühere FIFA-Vizepräsident Alfredo Hawit ist nach mehr als viereinhalb Jahren Haft wegen seiner Verwicklung in den Korruptionsskandal um den Fußball-Weltverband wieder auf freiem Fuß.

Die New Yorker Richterin Pamela Chen verschonte den 68-jährigen Honduraner am Montag in einer virtuellen Anhörung von einer weiteren Gefängnisstrafe.

Der Ex-Präsident der CONCACAF, des Fußballverbandes für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik, hatte sich im April 2016 in vier Anklagepunkten schuldig bekannt. Die Anklage lautete unter anderem auf Erpressung und Verschwörung zur Behinderung der Justiz.

Hawit, der am 3. Dezember 2015 in Zürich verhaftet und Anfang 2016 an die USA ausgeliefert worden war, wird bei seiner Rückkehr nach Honduras zu zwei Jahren Bewährung verurteilt und darf während dieser Zeit keinen Posten im Fußball bekleiden.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.