Borussia Dortmund

Freund: Schalke braucht einen Kehl – BVB fünf Jahre vor Schalke

on

Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga auch nach 14 Spieltagen das Maß aller Dinge. Der ungeschlagene Tabellenführer hat auf die Fehlentwicklungen der letzten Jahre im Sommer mit einer Neuaufstellung der sportlichen Führung reagiert. Steffen Freund sieht ähnliches auch auf andere Vereine zukommen.

„Insgesamt sollten die Mannschaften wieder nach sportlicher Kompetenz suchen“, so der Ex-Nationalspieler am Sonntag in der Sky-Sendung „Wontorra – der Fußball-Talk„. Der BVB hatte mit Sebastian Kehl seinen langjährigen Kapitän als Leiter der Lizenzspielerabteilung installiert. Er fungiert damit als eine Art Zwischenglied zwischen der Mannschaft und der Geschäftsführung. Genau diese Position vermisst Freund bei den Königsblauen im Augenblick. Dortmund habe im Vergleich mit dem Erzrivalen in Sachen sportlicher Kompetenz klar die Nase vorn.

„Dortmund wird fünf Jahre vor Schalke sein“

Dies äußere sich nicht zuletzt in der Kaderplanung, die beim BVB ausnehmend gut gelungen ist. Die Zahlen des 2:1-Siegs der Schwarzgelben auf Schalke am Samstag sprechen dafür: Gleich sieben Spieler bestritten ihr erstes Revierderby mit dem souveränen Tabellenführer der Bundesliga. Aufgrund dieses Vorsprungs in der sportlichen Führung und der besseren Rahmenbedingungen sieht Freund den BVB durchaus auch langfristig vor dem Erzrivalen. „Ich denke, Dortmund wird die nächsten fünf Jahre vor Schalke sein.“ Die einzige offene Frage drehe sich darum, wie Trainer Lucien Favre mit Misserfolg umgehen werde. Aus seinen bisherigen Stationen sei bekannt, so Freund, dass der Schweizer „nicht kämpft“. Bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach etwa soll er mehrmals mit Rücktrittsgedanken gespielt haben.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.